Finanzierung des Estland Projekts

Bei der Frage nach der Finanzierung

ubuntu estland finanzierung

der Häuser und anderen Installationen unseres Projektes stellt sich für unsere Investoren unweigerlich die Frage, welche Sicherheiten wir ihnen bieten können und welcher Kostenaufwand überhaupt zu erwarten ist. Estland ist weit weg und unsere Gruppe stellt sich nicht unbedingt in Schlips und Nadelstreifen in einem schicken Büro den Fragen und Antworten derjenigen, die ihr Geld in guten Händen wissen möchten.

Schnell und oberflächlich betrachtet wird hier ein Lebensraum für eine Gruppe von Menschen aufgebaut, die sich der klassischen bürgerlichen Realität entziehen. Sind die Ideen dieser Gruppe denn real, sind sie nachvollziehbar und stehen sie auf gesunden Beinen?

ubuntu-estland-haus

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass das Projekt bereits einige Einlagen in Form von Grundstück, Baumaterial, Werkzeugen etc. besitzt und ein Gruppenmitglied seine Schreinerei samt kompletter Gerätschaft zur Verfügung stellt.
Provisorische Unterkünfte sind ebenfalls bereits vorhanden. Es wird nicht bei null angefangen, wir befinden uns bereits im „Plus“ – dennoch benötigen wir nun das nötige Startkapital.

Ausserdem rechnen wir in keinem Falle mit dem mühsamen, mehrjährigen „Abstottern“ von Kreditzinsen an Banken. Diese zusätzliche Last entfällt und gibt uns und unseren Investoren die notwendige Sicherheit, dass Gewinne aus der Ferienvermietung, dem Verkauf von Überschuss der landwirtschaftlichen Produktion, mittels einer Rohkost-Bar, einem „Land-Bistro“ und auf Märkten, Überschüsse durch Kurse und Seminare zu den Themen nachhaltiges und gesundes Bauen und Leben sofort hängen bleiben und die Auszahlung der Rendite an die Investoren sichern.

 

Für die Finanzierung des schönsten, gemütlichsten Blockhauses welches die Welt bisher gesehen hat, und das sofort nach Fertigstellung Rendite durch Ferienvermietung abwerfen kann, sind ca. € 30000,- nötig. Dies schliesst den Bau eines Brunnens mit ein.

Wir gehen von ca. 1800 Arbeitsstunden für den Bau des Blockhauses aus. Mitglieder des Estland Projektes arbeiten motiviert und sehr preisgünstig. Auch diese Bereitschaft zu ehrlicher aber ausgesprochen günstiger Arbeitsleistung wird sich in der Sicherheit für eine spätere Rendite für unsere Investoren positiv niederschlagen!

ubuntu estland finanzierung

Kosten für autarke Energieversorgung der Häuser sind exklusive, wir rechnen für Fotovoltaik plus Windkraft pro Wohneinheit mit weiteren rund 4.000,-

Die Kosten für das erste Lehmhaus können bislang nur sehr vage geschätzt werden, wir befinden uns in Verhandlungen mit Profis, die uns über den Aufwand an Material und Baustunden aufklären (Stand: März 2015). Wir gehen inklusive aller eventuellen Nebenkosten aber von einem ähnlichen Betrag wie für den Bau des Blockhauses aus.

Unsere Häuser zu vermieten ist relativ einfach und damit ist auch die Kalkulation mit einer Rendite von 4% pro Jahr für eingebrachte Investitionen  fast völlig problemlos mit nur 4 – 5 Wochen Urlaubsvermietung pro Jahr zu erzielen.

Zusätzliche Einnahmen aus dem Verkauf des Überschusses aus unserem Eigenanbau sind in 2015 ebenfalls sofort zu erwarten.

ubuntu-estland-grundstueck-3

Ein ca. 100 Jahre altes Haus mit guter Grundsubstanz  soll als 3. Objekt des Ubuntu Estland Projektes modernisiert und an anderer Stelle auf dem Grundstück wieder aufgebaut werden und bietet dann weiteren 4 Menschen ein schönes Zuhause.

Die Gemeinschaft des Estland Projektes ist somit durch die bereits vorhandene Substanz bereits jetzt im Plus und wird dies im Verlaufe der Baufortschritte auch bleiben. Allein dies bietet Investoren eine Grundsicherheit.

 

Info zu Estland Projekt

 

Translate »