Der offene Betrug an den Sparern

Wie kommt man dazu, sich über das Thema Betrug an den Sparern, den Kopf zu zerbrechen ?

Es liegt schon einige Jahre zurück, als ich mir über die Verwerfungen in Deutschland und auch in der Welt machte.
Ziemlich schnell wird der Mangel an Geld, als Auslöser vieler Krisen ausgemacht.

Also war die intensivere Beschäftigung mit dem herrschenden Geldsystem unausweichlich.
Glücklicherweise fand und sah ich einen Vortrag von Professor Bernd Senf (http://www.berndsenf.de/ ) in dem er dieses auf recht anschauliche Art und Weise erklärt.

Nun stellte sich daraus folgend die Frage: „Wie sicher ist denn nun das Geld auf einer Bank ?“

Bei einer Bank anzufragen schien für mich nicht erfolgversprechend, also musste ich weiter recherchieren.
So gelangte ich durch einen Hinweis in einem Interview dazu, mir mal die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) meiner Bank (Commerzbank) durchzulesen.

Und dort steht :
„………………
VII. Schutz der Einlagen
20. Einlagensicherungsfonds
(1) Schutzumfang
Die Bank ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. angeschlossen. Der Einlagensicherungsfonds sichert alle Verbindlichkeiten, die in der Bilanzposition „Verbindlichkeiten gegenüber Kunden“ auszuweisen sind. …………………………“

Ja, da muss ich wohl beim Einlagensicherungsfonds nachschauen, wie sicher ich sein kann, das mein sauer Angespartes in guten Händen ist.
Und was finde ich da, in dem Statut des Einlagensicherungsfonds ?
Folgendes: „ § 10 Keine Ansprüche der Bank
Ein Rechtsanspruch der Banken auf Hilfeleistung oder auf das Vermögen des Einlagensicherungsfonds besteht nicht. Letzteres gilt insbesondere für Banken, deren Mitwirkung am Einlagensiche-
rungsfonds geendet hat.“
Ups, klarer kann man Betrug nicht definieren.

Jetzt sollte jeder mal selbst recherchieren, ob seine Bank das eventuell anders handhabt und seine Schlüsse daraus ziehen !
Hier gleich noch ein Interessantes Interview mit Rico Albrecht für alle die, die in dem Glauben sind mit einer Lebensversicherung was für’s Alter zu tun….

Liebe Leute, es wird wirklich Zeit das ihr euch um eure Belange in Bezug auf Eure finanzielle Absicherung selbst kümmert !
Wer alle Eigenverantwortung an andere abgibt, braucht sich über Betrug nicht wundern.

Aktueller Artikel vom 21.11.2014 dazu:
Strafzins auf Sparguthaben

Seien wir auf der Hut und schlagen hiermit 2 Fliegen mit einer Klappe :

Info zu Estland Projekt

Ein Gedanke zu „Der offene Betrug an den Sparern“

Kommentare sind geschlossen.

Translate »